StreetBaskets4Life

Im Video: Impressionen vom Streetbaskets4Life-Final-Turnier 2022

Sieh dir jetzt an wo unsere Streetcourts sind

Die Idee

Im Mittelpunkt stehen die Streetballplätze, von denen es inzwischen zehn in und um Oldenburg gibt. Mindestens 15 weitere sollen folgen. Die mit einem einheitlichen Design aufwartenden Plätze stehen für alle, die Lust an Spiel und Bewegung haben, zur Verfügung. Die Standorte der Plätze befinden sich bei unseren Partnerschulen und Gemeinden. Trotzdem sind die Plätze öffentlich und können den ganzen Tag über bis in die frühen Abendstunden ohne Entgelt genutzt werden!

Die Zusammenarbeit zwischen dem Baskets4Life e.V. und den Schulen ist partnerschaftlich angelegt. So sollen an den kooperierenden Oberschulen Basketball AGs gegründet oder aktiviert werden, in denen den Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und sechzehn Jahren neben den Grundlagen des Basketballspiels auch Werte wie Respekt, Verantwortung, Vertrauen, Toleranz und Teamgeist vermittelt werden. Die Courts spielen dabei eine wichtige Rolle: Sie sollen als Orte der Identifikation und Treffpunkte auch außerhalb der Schule dienen. Durch das gemeinsame Basketballspielen sollen Vorurteile gegenüber Hautfarben, Religionen und Kulturen abgebaut werden.

 

Durchführung

Die Regeln des Streetballspiels orientieren sich eng an den Basketballregeln. Allerdings wird nur auf einen Korb gespielt und auf dem Feld stehen sich pro Team lediglich drei Spieler gegenüber. Die Courts sind die Orte, wo unabhängig des Geschlechts und der Herkunft gemeinsam gespielt und kommuniziert wird. Die gebauten Plätze bieten in Kombination mit dem Streetball eine Form der Identifikation und Integration.

Um den Wettbewerbsgeist zu stärken finden jährlich im Mai/Juni an den bereits errichteten Streetcourts unserer Partnerschulen interne 3x3 Turniere für die Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-16 Jahren statt. Die Turniere dienen dem Vorentscheid, die erfolgreichsten der teilnehmenden Teams treffen beim Finalturnier auf dem großen Streetballplatz an der Maastrichter Straße in Oldenburg kurz vor den Sommerferien aufeinander. Neben dem zu gewinnenden Pokal werden auch einzelne Spieler für besondere Leistungen ausgezeichnet, beispielsweise mit dem Fair-Play-Award, dem Team-Chemie-Award, dem Most Improved Player-Award oder dem Most Valuable Player-Award.

 

Förderer

Seit 2022 ist Matthäi offizieller Projektförderer von StreetBaskets4Life. Mithilfe der Unterstützung unseres Projektförderers können die Streetcourts zum einen Instandgehalten und zum anderen neue Plätze in neuen Landkreisen errichtet werden. Dies ermöglicht nicht nur hunderten Kindern und Jugendlichen die Bewegung auf den Streetcourts an unseren Partnerschulen, sondern jeder Basketballbegeisterte hat Zugang zu unseren öffentlichen Plätzen, um sich dort zu bewegen und gemeinsam Basketball zu spielen. 

 

 

Ausblick

Ein Plädoyer für Nachhaltigkeit: Durch die neu hinzukommenden Partner können in Zukunft noch mehr Plätze errichtet werden. In aktueller Planung befinden sich beispielsweise die Plätze an den Oberschulen in Augustfehn (Ldkr. Ammerland), Garrel (Ldkr. Cloppenburg), Bockhorn (Ldkr. Friesland) und Wildeshausen (Ldkr. Oldenburg). Langfristig sollen in allen Landkreisen und Städten im Nordwesten Streetcourts gebaut werden.

 

 

Ansprechpartner

 

Sebastian Hein 

Ansprechpartner Fördermöglichkeiten        
E-Mail:
sebastian.hein@ewe-baskets.de      
Telefon: 0441/361199-25

 

Melina Braje 

Projektorganisation
E-Mail:
m.braje@baskets4life-oldenburg.de           
Telefon: 0441/361199-57       

1